Wege der Transformation: Energiewende selbst gemacht

Ein Großteil der deutschen Ökostromanlagen liegen in privater Hand. Um diesen Strom zugänglich zu machen und den Bezug zu dezentralisieren, bietet das Startup enyway den weltweit ersten Marktplatz für Bürgerenergie an. Franziska Straten erklärt, wie das geht.

Von Plastik und anderen Monstern

Bei der Vivaness 2020 (zeitgleich zur BIOFACH) sorgt ein riesiges Plastikmonster am Stand von Dr. Bronner’s für Aufsehen. Was es damit auf sich hat, haben wir von Robin Jügel, Mitarbeiter bei Dr. Bronner’s Europe, in unserem Interview erfahren…

Fair Trade Komfortzone zu Hause

Wir haben unsere Komfortzone ausgeweitet! Als wir vom Bio-Teppich Projekt hörten, waren wir begeistert und wollten diese wunderbaren Teppiche aus Bio-Schafschurwolle sofort bei FUTOMANIA in den Laden legen. Für mehr Komfort. Nicht nur im, sondern auch rund ums Bett… Denn reine Schafschurwolle hat ganz besondere Eigenschaften: Sie ist temperaturregulierend, weich, dennoch strapazierfähig und pflegeleicht – ein ideales Material für die Herstellung von Teppichen. Außerdem sorgen die Schafwollteppiche für ein gesundes Raumklima, da sie Schadstoffe aus der Luft absorbieren.

Die wohlig weichen Bio-Teppiche kommen aus dem Himalaja. Das Himalana Projekt für biozertifizierte Schafschurwolle aus den Hochtälern des indischen Himalaya ist das erste und bisher einzige seiner Art. Für das Projektteam, das dies ins Leben gerufen hat, war die Verbesserung der Lebens- und Arbeitsbedingungen der Menschen in der Region von Anfang ein gleichwertiges Ziel – umgesetzt durch ein Fair-Handelskonzept. Das gefällt uns sehr gut! Die Schafhalter und die Hirten profitieren vom Himalana Projekt, denn sie bekommen einen fairen Preis für ihre Wolle.

Für die Produktion der Teppiche arbeitet das Himalana Team mit einer indischen Nichtregierungsorganisation (NGO) zusammen, die faire Entlohnung garantiert. Die Weberinnen erhalten ihr geregeltes Einkommen auf ein eigenes Konto, zu dem nur sie selbst Zugriff haben. Damit wird das Ziel verfolgt, den Frauen mehr Unabhängigkeit zu verschaffen.

Alle Teppiche sind Fair Trade gehandelt und GOTS-zertifiziert.  Das Latex auf der Rückseite einiger Teppiche besteht aus Naturlatex FSC und ist als Fair Rubber zertifiziert. Die Teppiche sind dick und so flauschig, dass man darauf sogar fast übernachten möchte. Wahre Inseln mit Wohlfühlcharakter. Endlich eine Komfortzone, in der du mit Genuss bleiben kannst!

Faunt goes Funding – heute + 1 % extra sichern

Unser erstes Crowdfunding startet schon bald!

Heute kannst Du Dir ganz einfach 1 % extra sichern. Zum Start wird unser Funding bei ‘Anlagehafen’ gelistet. Aktuell bekommst Du dort noch einen Bonus von 1 % auf Dein erstes Invest! Was hoffentlich für Faunt sein wird!? 😉

Kurz zusammen gerechnet:

8 % von Faunt für Deine Unterstützung.
1 % Bonus von Anlagehafen dazu.

Sind stolze 9 % Rendite! Jedes Jahr – für 3 Jahre.

Hier den Bonus sichern ▷ https://www.anlagehafen.de

Teilen & weitersagen – defintiv erwünscht! 🙂

Nachhaltigkeit und Design. Die ecosign-Akademie feiert ihr 25-jähriges Bestehen

Unser Gründungsmitglied ecosign feiert in diesem Jahr seinen 25. Geburtstag. Wir feiern mit und blicken zurück auf 25 erfolgreiche und großartige Jahre der Kölner Akademie für Gestaltung.

Interview über nachhaltige Fotografie auf großem Foto-Magazin kwerfeldein

kwerfeldein ist eins der größten, wenn nicht das größte Online-Magazin für Fotografie in Deutschland. Herausgeberin Katja hat mich netterweise um ein Interview über meinen Ansatz der nachhaltigen Fotografie gebeten, das ich sehr gerne angenommen habe. Gestern ist hierzu der komplette Artikel erschienen und diesen möchte ich Euch natürlich nicht vorenthalten. Ich hoffe er gefällt Euch, bei Rückfragen stehe ich natürlich gerne zur Verfügung!