Profilbild

SYMBIOSE EINS*

1. In welchem Jahr wurde das Unternehmen gegründet?
2006

2. Welche Produkte oder Dienstleistungen bietet das Unternehmen an?
PR, Marketingberatung und Social Media für nachhaltige Produkte und Dienstleistungen. SYMBIOSE EINS* ist verantwortlich für PR & Kooperationen der BioGourmetClubs Kochschule & Event GmbH. (www.biogourmetclub.de).

3. Wie nachhaltig sind diese Produkte oder Dienstleistungen? Nach welchen Kriterien und Standards sind sie zertifiziert?
Unsere Dienstleistungen sind nachhaltig, da wir ökonomisch, ökologisch und sozial stimmige Konzepte für unsere Kunden entwickeln. Wir wirtschaften sorgfältig mit den uns anvertrauten Budgets und lenken die größtmögliche Aufmerksamkeit der Konsument*innen und der Medien auf die von uns vertretenen nachhaltigen Pioniere.

4. Ist das Unternehmen bei einer nachhaltigen / ethischen Bank? Wenn ja, bei welcher?
Ja, wir haben unser Konto bei der GLS Bank.

5. Bezieht das Unternehmen "echten" Ökostrom? Wenn ja, von welchem Anbieter?
In unserem Büro beziehen wir Strom von den EWS, den Energiewerken Schönau.

6. Wird aktiv Energie gespart? Wenn ja, wo und wie?
Paperless Office, Sparmodus bei allen Geräten, kein Stand-by, etc.

7. Werden nachhaltige Büro- und Reinigungsmaterialien verwendet? Wenn ja, was ist an den Produkten nachhaltig?
Wir beziehen unsere Reinigungsmittel aus dem Bioladen.

8. Werden unternehmensintern nachhaltige Lebensmittel eingekauft?
Ja, ausschließlich! Zudem wird bei uns immer vegetarisch oder vegan gegessen. Wir verzichten sehr gerne auf Fleisch. Wenn wir Meetings mit Geschäftspartnern in Köln haben, laden wir sie immer zum veganen Mittagstisch im BioGourmetClub ein. So bringen wir unseren Partnern und Kunden näher, dass veganen Essen unerwartet vielfältig ist, man gut satt wird und ausgewogene Ernährung sowas von lecker sein kann.

9. Ist die Büro- und / oder Ladenausstattung nachhaltig?
Wir benutzen seit jeher gebrauchte, recycelte Möbel.

10. Werden nachhaltige Printprodukte bezogen? Wenn ja, was ist an den Produkten nachhaltig?
Ja, ausschließlich. Blauer Engel, FSC-zertifiziert, Recyclingpapier, etc. Wir drucken bei nachhaltigen Druckereien, die Mitgliedsunternehmen von dassselbe in grün sind.

11. Besteht ein nachhaltiges Web- und Server-Hosting? Wenn ja, welchen Anbieter nutzen Sie?
Ja, wir nutzen den Web-Hosting Service von lands concepts und teuto.net/greensta für verschiedene Seiten, die wir betreuen. Diese Firmen sine ebenfalls Mitglieder bei dasselbe in grün. Beide Unternehmen beziehen den Strom für ihre Server von Greenpeace Energy.

12. Werden im Unternehmen nachhaltige Managementsysteme umgesetzt? Wenn ja, was ist an diesen nachhaltig?
Bisher nicht. Das betrifft größere Firmen.

13. Wie viele berufliche Flugreisen entstehen durch das Unternehmen im Jahr? Werden die Emissionen dieser Flugreisen kompensiert? Wenn ja, wie?
ca. 1 x pro Jahr, Kompensation via atmosfair.de

14. Wie viele Kilometer werden pro Monat mit dem Auto für das Unternehmen zurückgelegt? Werden diese Emissionen kompensiert? Wenn ja, wie?
Wir nutzen keine PKWs, höchstens mal ein Taxi, innerstädtisch, wenn's arg eilt. Die Emissionen dieser sehr seltenen Fahrten kompensieren wir bisher nicht.

15. Wie viele Kilometer werden pro Monat im Schnitt mit dem ÖP(N)V für das Unternehmen zurückgelegt? Werden die Emissionen kompensiert? Wenn ja, wie?
Wir nutzen kaum OPNV, eher Fahrrad!

16. Werden vom Unternehmen Transport- und Logistikdienstleistungen genutzt? Wenn ja, werden diese Emissionen kompensiert?
Nein.

17. Welche Angebote bestehen für Angestellte in Bezug auf faire Arbeitsbedingungen?
Anteilige Übernahme der Fahrtkosten, flexible Arbeits- und Urlaubszeiten (Arbeiten aus dem Homeoffice möglich), bezahlte Überstunden, Möglichkeiten zu Weiterbildungen.

18. Wie werden Kunden des Unternehmens zu mehr Nachhaltigkeit motiviert?
Wir vermitteln unseren Kunden gerne nachhaltige Kooperationspartner. Mit unserer Leidenschaft für einen nachhaltigen Lebensstil versuchen wir jeden Tag unsere Mitmenschen zu mehr Achtsamkeit zu inspirieren.

19. Werden online Informationen über die Nachhaltigkeit des Unternehmens veröffentlicht? Wenn ja, wo?

20. In welchen Verbänden, Vereinen und Organisationen ist das Unternehmen neben dasselbe in grün e.V. Mitglied?
Wir sind Mitglied bei Greenpeace e.V. und bei "Die Verbraucher Initiative e.V."  

Werden die Prinzipien unserer Gleichstellungsklausel gelebt?
Ja, absolut!

Der N-Check

Jedes Mitglied wird vor der Aufnahme mit dem selbst entwickelten N-Check akkreditiert, der auf nachhaltige Handlungen überprüft. Verbraucher wie Kooperationspartner können sich somit sicher sein, dass Produkte und Dienstleistungen von dig-Mitgliedern nachhaltige Standards erfüllen und frei von green washing belastetem Marketing sind.

Ansprechpartner*In

Sabine Lydia Müller

Inhaberin | SYMBIOSE EINS*

Sabine Lydia Müller

Fachgebiete: Marketing, Öffentlichkeitsarbeit, Social Media, Networking

 

Sabine Lydia Müller ist Medienmensch und leidenschaftliche Netzwerkerin. Nach über zehn Jahre in der TV-Branche, eröffnete sie 2006 die Kommunikationsagentur SYMBIOSE EINS*, die auf PR, Marketingberatung und Social Media für nachhaltige Produkte und Dienstleistungen spezialisiert ist.

 

Im Sommer 2009 gründete sie mit Gleichgesinnten den Verband der nachhaltigen Unternehmen – dasselbe in grün e.V. – den die Wahlkölnerin bis 2019 als Geschäftsführerin und 1. Vorsitzende des Vorstands leitete und seither als Vorstandsmitglied ehrenamtlich mitgestaltet.

 

Von 2009 bis 2018 bewarb Müller als Pressesprecherin der INNATEX, Internationale Fachmesse für nachhaltige Textilien, sozial und umweltbewußt hergestellte Mode.

 

Seit 2016 lebt die Unternehmerin größtenteils in Mosambik im Süden Afrikas, wo sie z.B. für die Helvetas Schweizer Entwicklungsorganisation die Gründung von “Viva con Agua de St. Pauli e.V.” als Beraterin begleitete, sowie zwei Musikfestivals für die NGO organisierte.

 

Aktuell bewirtschaftet Müller ihr Grundstück in Katembe, in der Bucht gegenüber von Maputo, nach den Prinzipien der regenerativen Landwirtschaft. Ab Ende 2020 soll dort die „Tchambalakate Eco Lodge” kulturinteressierte Touristen anziehen.

Dort werden Themen wie Soziale Gerechtigkeit, Syntropic Agriculture, Food Forests, Permakultur, DIY, Zero Waste und Sharing gelebt und erforscht werden.

 

Für 2020 plant Sabine Lydia Müller gemeinsam mit Freunden die Eröffnung eines IMPACT HUBS in Maputo, um dort lokale nachhaltige Start-ups aufzubauen und Social Enterprises zu fördern.

VERBANDSGEZWITSCHER

via SHIFTPHONES:

Wir bewegen uns auf eine der größten Veränderungen der Menschheitsgeschichte zu. Bist du darauf vorbereitet? #SHIFTHAPPENS!

IFA+ Summit Talk (auf Englisch) am 09.09.2019 in Berlin mit Carsten Waldeck, Gründer und... https://t.co/Og96oJi0y7

Einige Gedanken von Andreas Kieling (Dokumentarfilmer, Filmproduzent und Autor)
Was sind Eure Gedanken zum Thema zum Thema? https://t.co/gLTUAcCePP

DIG Newsletter